Fonds: eine globale Erfolgsgeschichte

Der Investmentfonds hat in den letzten 50 Jahren sowohl die Finanzdienstleistungsindustrie als auch die Finanzmärkte dramatisch verändert. Wichtiger noch: sie haben das Spektrum der privaten Geldanlage globalisiert und bereichert und sie gleichzeitig effizienter, professioneller aber auch demokratischer gemacht.

Heute bieten alleine in Deutschland mehrere tausend Fonds mit einem Gesamtvolumen von über einer Billion Euro (Quelle: www.bvi.de) Privatanlegern ein fast unüberschaubares Angebot. Kaum ein Anlagethema, ein geographischer Fokus oder Anlagestil der nicht angeboten wird. Fonds bieten institutionellen und privaten Anlegern gleichermaßen Zugang zu den besten Managern und dem besten Anlage-Know-how. Gleichzeitig bieten Fonds einen sicheren rechtlichen Rahmen und unerreichte Transparenz bei Leistung und Kosten.

Doch es gibt auch Probleme: Privatanleger kaufen regelmäßig die falschen Fonds, zum falschen Zeitpunkt und zum falschen Preis.

Die falschen Fonds…

Alleine die große Vielfalt stellt den Privatanleger und ihre Berater vor ein ernstes Problem. Auch fehlen oft wirklich durchdachte Ansätze zur Auswahl von Fonds und dem Zusammenstellen eines auf die Ziele des Anlegers abgestimmten Portfolios. Zudem verhindern nicht selten Interessenskonflikte von vornherein eine faire und bedarfsgerechte Beratung: Nicht die besten, sondern die aus Sicht des Beraters profitabelsten Produkte finden so den Weg in die Depots der Anleger.

… zum falschen Zeitpunkt …

Eine Vielzahl von Untersuchungen zeichnet ein trauriges Bild vom Anlageverhalten des durchschnittlichen Fondsanlegers bzw. der Beratungsqualität des durchschnittlichen Beraters: Die prozyklischen Jagd nach heissen Themen und kurzfristiger Performance führt dazu, dass der durchschnittliche Anleger Fonds zu ungünstigsten Zeitpunkten erwirbt.  Eine aktuelle Untersuchung von Morningstar, dem weltweit führenden Anbieter von Fondsresearch, zeigt, dass der durchschnittliche Fondsanleger durch ungünstiges Timing schmerzhafte Renditeminderungen verkraften muss. 

… zum falschen Preis.

Aber nicht allein schlechte Auswahl oder Timing nagen am Anlageerfolg. Auch unnötige oder überhöhte Gebühren schmälern die Rendite vieler Fondsanleger. Bei der Investition in einen Aktienfonds erheben Banken und Berater standardmäßig 5% Ausgabeaufschlag als Entgelt für die -  nicht selten wenig wertstiftende - Beratung.  Zusätzlich erhält der Vertrieb dann jährlich noch mindestens die Hälfte der Verwaltungsgebühren des Fonds als Folgeprovision. Über einen Anlagezeitraum von 10 Jahren fließen so also schnell 12,5 Prozent der Anlagesumme in die Taschen des Vertriebes und verringern den Anlageerfolg.  

Unser Ziel: Ihr Anlageerfolg

Das Team von Envestor hat sich ein klares und ambitioniertes Ziel gesetzt: Wir wollen Ihren Anlageerfolg steigern. Wir wollen erreichen, dass Sie die richtigen Fonds zum richtigen Zeitpunkt und zum richtigen Preis kaufen.

Die richtigen Fonds…

Erfolgreiche Fondsauswahl ist leider aufgrund des fast unüberschaubaren Angebotes nicht einfach. Deshalb bieten wir Ihnen verschiedene Funktionen, Informationen und Werkzeuge, die Ihnen helfen sollen, geeignete, gut gemanagte Fonds zu finden und zu einem an Ihre Bedürfnisse und Ihre Risikoneigung angepasstes Portfolio zusammen zu stellen. Dabei bedienen wir uns einerseits wissenschaftlichen Erkenntnissen aber gewähren allen unseren Anlegern auch den Zugang zu den Anlageideen- und Strategien der erfolgreichsten Envestoren.  So helfen sich alle Envestoren gegenseitig. 

… zum richtigen Zeitpunkt

Anlageentscheidungen richtig zu timen ist alles andere als leicht. Oft stehen unsere Emotionen, insbesondere Angst und Gier, dem bestmöglichen Anlageerfolg im Wege. Wir bieten unseren Envestoren Werkzeuge, Strategien und Research um den schädlichen Einfluss von Emotionen zu bändigen. Dabei überprüfen wir laufend den Erfolg unseres Angebotes.

… zum richtigen Preis

Richtige Fondsauswahl und richtiges Timing der Anlageentscheidung sind schwer. Richtige Kosten hingegen sind leicht: Vermeiden Sie alles was unnötig ist und achten Sie auf volle Transparenz. Entsprechend erheben wir keine Ausgabeaufschläge und erstatten für Anleger, die selbst entscheiden in welche Fonds sie investieren möchten, bisher versteckte Vertriebsprovisionen transparent zurück. Sollten Sie eine persönliche Beratung wünschen, wird ebenfalls kein Ausgabeaufschlag und keine sonstigen zusätzlichen Gebühren erhoben.