Am 24. November 2020 war es soweit: Erstmals in seiner 136-jährigen Geschichte überstieg der Dow Jones Industrial Average die Marke von 30.000 Punkten. Im Februar dieses Jahres stand der Index schon einmal kurz davor, diese Hürde zunehmen. Doch dann kam Corona – und der Dow Jones fiel im März drastisch bis auf 18.500 Punkte. Dass sich das Börsenbarometer innerhalb so kurzer Zeit so rasch erholen konnte, ist nicht nur erfreulich, sondern vor allem ein Ausdruck dafür, dass Aktien-Investments langfristig die attraktivste Anlageklasse sind – auch wenn Anleger mit Kursverlusten von 40 Prozent wie in diesem Jahr, oder auch mit längeren Verlust-Perioden, wie bspw. in der Dekade von 1999 bis 2009, klarkommen müssen.

Die Loys AG, eine Investment-Boutique mit Sitz in Oldenburg und Frankfurt, hat einen Langfrist-Rückblick auf die Kapitalmärkte gewagt. Sie analysierten den US-amerikanischen Markt und verglichen dabei, was aus einem Investment von 1.000 US-Dollar im Jahr 1900 – nach Inflation – geworden wäre. Dabei zeigt sich eindrucksvoll, dass keine andere Anlageform das Geld der Anleger so sehr vermehrt hat wie Aktien.

Wertentwicklung des US-Marktes seit 1900

Reale Wertentwicklung verschiedener Anlageformen seit 1900

Ein Anleger der im Jahr 1900 einen Betrag von 1.000 US-Dollar in den S&P 500 investiert hat, konnte Ende 2019 ein Vermögen von mehr als 2,1 Millionen US-Dollar sein Eigen nennen. Anleihen machten aus dem Startkapital gerade einmal 7.200 US-Dollar, Gold nur 2.400 US-Dollar, bei Immobilien waren es 1.993 US-Dollar. Wer sein Kapital gar nicht investiert hat, machte alleine durch die Inflation ordentlich Verlust. Von den 1.000 US-Dollar Startkapital wären gerade einmal 31 US-Dollar übrig geblieben. Natürlich ist die Performancegrafik für Aktien keine gleichmäßige, gerade Linie, sondern zeigt im Wechsel Auf- und Abwärtsphasen. Auf lange Sicht zeigt sich aber, dass sich das Risiko in den Aktienmarkt zu investieren, für Anleger ausgezahlt hat.

Sie interessieren sich für die Fonds der Loys AG?

  • Bei Envestor können Sie Fonds der Loys AG ohne Ausgabeaufschlag kaufen. Als Envestor Direkt Kunden gibt es zusätzlich attraktive Kickbacks. Der LOYS Premium Dividende ist im Envestor Spareffekt-Rechner hinterlegt. Dort können Sie individuell berechnen, wie viel Sie als Kunde von Envestor sparen. Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich! Unter „Depotservice“ finden Sie den Envestor Spareffekt-Rechner.
  • Falls Sie noch kein Depot haben, dann können Sie hier in wenigen Minuten ein FFB-Depot direkt und digital eröffnen.
  • Wenn Sie schon ein Depot haben, dann können Sie es einfach künftig von Envestor betreuen lassen. Unser Online-Assistent bringt Sie schnell zum Ziel. Einfach registrieren und loslegen!

Inhalte teilen