Goldpreis auf neuem Euro-Rekord, Rekordzuflüsse in Gold-ETFs

Gold rückt mehr und mehr in den Fokus der Anleger: Fondsanleger setzen immer stärker auf das Edelmetall. Wie die Financial Times berichtet, konnten im April Gold-ETFs weltweit einen Rekordzufluss von 9,2 Milliarden US-Dollar verbuchen. Im März hatten sie fast 8 Milliarden US-Dollar eingesammelt. Insgesamt halten ETFs jetzt 3.500 Tonnen des glänzenden Metalls. Auch der Goldpreis legte in der letzten Woche auf über 1.763 US-Dollar pro Feinunze zu. Damit notiert er nur noch knapp unter seinem bisherigen All-Time-High von 1.908 US-Dollar. In Euro hat der Kurs bereits ein neues Rekordhoch erreicht.

Negativzinsen und Geldschwemme steigern Attraktivität

Der stärkste Preistreiber ist die unkonventionelle Politik der wichtigen Notenbanken, deren Null- bzw. Negativzinspolitik die Opportunitätskosten der Goldhaltung eleminiert – oder sie in manchen Fällen gar in einen Ertrag umkehrt. Wegen der enormen Ausweitung der Zentralbankbilanzen und der scheinbar uferlosen Ankaufprogramme von Staatsanleihen sehnen sich viele Anleger zudem nach einer Währung, die der Kontrolle von Politikern und Notenbankern entzogen ist. So sehen zum Beispiel Hedgefonds-Manager wie Crispin Odey und David Einhorn in dem Edelmetall einen der letzten wirklich sicheren Häfen: „Gold ist die einzige Zuflucht vor der weltweiten Monetisierung (von Staatsschulden)“, so Odey.

Gold oder Goldminen?

Wir hatten bereits frühzeitig auf die Attraktivität von Gold und Goldminenaktien hingewiesen und unseren Envestoren den BGF World Gold Fund als eine besonders interessante Strategie ans Herz gelegt. Nach unserer Auffassung bieten Goldminenaktien ein noch attraktiveres Chance-Risiko-Profil als physisches Gold, weil sie eine überproportionale Partizipation an weiter steigenden Goldpreisen ermöglichen und weil Goldproduzenten auf der Basis aktueller Gewinne bereits eine Gewinnrendite von fast 5 Prozent bieten. Die Envestoren scheinen diesem Rat zu folgen, denn der BGF World Gold befindet sich mittlerweile stabil unter den beliebtesten Fonds unserer Kunden. Die Performance kann sich ebenfalls sehen lassen: Laut Morningstar legte der BGF World Gold Fund A2  im Jahr 2020 bereits um über 26 Prozent zu (Stand 15.05.2020) und konnte damit den durchschnittlichen Konkurrenten um über 10 Prozent hinter sich lassen.

BGF World Gold Fund ohne Ausgabeaufschlag, aber mit Rückerstattung der Managementgebühr

Bei Envestor kaufen Anleger den BGF World Gold Fund A2 besonders günstig. Sie erhalten generell 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag und Kunden von Envestor Direkt erhalten zusätzlich laufende Rückerstattungen von bis zu 0,6 Prozent pro Jahr – zum Beispiel bei FFB, ebase oder DWS. Das ist der Envestor Spareffekt.

Envestor: Einfach intelligent investieren

Envestor ist eine digitale Plattform rund um Fonds und ETFs. Wir stellen unseren Kunden Zugang zu modernsten Tools, aktuelles Research und die Fondsdaten des globalen Marktführers Morningstar zur Verfügung. Außerdem bieten wir unseren Kunden auf allen gängigen Fondsplattformen 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Kunden, die keine Beratung in Anspruch nehmen, erhalten zusätzlich attraktive Rückerstattungen aus der laufenden Managementvergütung.

Inhalte teilen