In der europäischen Fondsliga gibt es einen neuen Spitzenreiter: Seit kurzem ist der AP7 Aktiefond der größte Investmentfonds in Europa. Rund 57,8 Milliarden Euro ist er aktuell groß. Der AP7 führte die Rangliste zwischen März und Mai 2017 schon einmal an. Dann wurde er vom Pimco GIS Income abgelöst, dem er seinerseits nun wieder den Rang ablief. Das geht aus einer Fonds-Analyse hervor, die die Ratingagentur Morningstar gerade veröffentlicht hat.

Fidelity, Carmignac, BlackRock, Templeton – und andere Flaggschiffe

Neben dem aktuellen Wechselspiel an der Spitze ist auch der Blick zurück auf die Pole-Position-Fonds der letzten knapp 15 Jahre interessant. Darunter sind Flaggschiffe wie der Fidelity European Growth Fund. Er avancierte nach dem Platzen der Tech-Bubble in den frühen Nullerjahren des Jahrtausends zum größten Fonds Europas. Danach lag BlackRock mal mit dem BGF World Mining Fund, mal mit dem BGF Global Allocation Fund ganz vorn.

Ab Mai 2009 betrat dann ein neuer Star die Bühne: der Carmignac Patrimoine. Sein kometenartiger Aufstieg markiert die Geburtsstunde des modernen Mischfonds-Marketings. Schon im März 2011 wurde er aber vom Templeton Global Bond Fund abgelöst. Grund war seinerzeit weniger eine Schwächephase der Franzosen (die ab 2012 umso dramatischer ausfiel), sondern der Beginn des Anleihen-Booms in einem Umfeld stark fallender Renditen und die enorme Vertriebs-Power der Amerikaner.

Und heute? Heute ist es der in Deutschland nicht zum Vertrieb zugelassene AP7 Aktiefond. Er wird vom schwedischen Staat gemanagt und gehört zum nationalen Pensionssystems. Warum ist er so groß? Schwedische Arbeitnehmer müssen generell 2,5 Prozent ihres Einkommens in Vorsorgefonds investieren, erläutert Ali Masarwah von Morningstar. „Diese 2,5 Prozent des Bruttoeinkommens werden in individuelle Fondslösungen investiert, um einen Kapitalstock aufzubauen, der Arbeitnehmern ab dem Renteneintritt zur Verfügung steht.“

Dabei können sich die Schweden auch für Produkte bekannter Anbieter wie Fidelity, Schroders oder BlackRock entscheiden. Wer keine Wahl trifft, landet allerdings automatisch beim AP7-Aktiefond. So kommt es, dass rund vier Millionen schwedischer Arbeitnehmer regelmäßig Geld in den Fonds pumpen und das Portfolio stark wächst.

Eine vollständige Liste aller bisherigen Spitzenreiter und ihre Besonderheiten finden Interessierte in der bereits angesprochenen Fonds-Analyse von Morningstar.

Europas große Fonds mit 100% Rabatt plus Kickback  

Bei Envestor zahlen Anleger keinen Ausgabeaufschlag und kaufen Europas größte Fonds mit 100 Prozent Rabatt. Kunden von Envestor Direkt können sich zusätzlich über attraktive Kickbacks freuen. Null Ausgabeaufschlag plus Kickback: Das ist der Envestor Spareffekt.

Envestor: Einfach intelligent investieren

Envestor ist eine digitale Plattform rund um das Thema Fonds und ETFs. Wir bieten unseren Kunden aktuelles Research und modernste Tools für die Fondsanlage. Anleger bei Envestor Direkt können zusätzlich sparen, denn Envestor erstattet ihnen automatisch Teile der Managementvergütung zurück. Envestor: Sparen beim Sparen.

Inhalte teilen