Der Threadneedle (Lux) European Select Fund AE (ISIN: LU0713326832) ist ein Fonds für europäische Standardwerte, der nicht in Aktien aus Großbritannien investiert. Gleichzeitig ist er aber kein Euroland Fonds. Er kann auch in Aktien aus der Schweiz oder Dänemark anlegen, und tut dies auch in größerem Umfang.

Der Threadneedle European Select Fund ist unser empfehlenswerter Fonds für die Kategorie „Europa ohne UK“. Warum es für Anleger sinnvoll sein kann, in europäische Aktien ohne Großbritannien zu investieren, können Sie im zweiten Teil unserer Europa-Serie nachlesen.

Threadneedle European Select Fund: Ein Klassiker unter den Europa Fonds

Der Threadneedle European Select ist ein Klassiker unter den Europa Fonds. Die ursprüngliche Anteilsklasse des Fonds wurde bereits 1986 aufgelegt. Auch wegen des Brexits kamen später die Luxemburger Pendants des Fonds hinzu. Die thesaurierende Anteilsklasse, der Threadneedle (Lux) European Select Fund AE (LU0713326832), wurde 2012 aufgelegt, die ausschüttende Anteilsklasse Threadneedle (Lux) European Select Class 1EP (LU1868839264) folgte im Oktober 2018.

Die Anlagestrategie des Fonds hat sich seit seiner Auflage nicht verändert. Es wird in europäische Large Caps investiert. Wobei der Fokus (wie Threadneedle schreibt) auf „hochwertigen Unternehmen mit Wettbewerbsvorteilen und robusten Geschäftsmodellen“ liegt. Das ist ein ehrenwertes, wenn auch kein wirklich differenzierendes Anlageziel. Viele Fondsgesellschaften stoßen in das gleiche Horn.

Aber: Threadneedle setzt diese Strategie mit einem hohen Ressourceneinsatz seit vielen Jahren erfolgreich um, und schafft es recht konstant, die Benchmark, den FTSE World Europe ex UK, zu schlagen. Dies gelingt vor allem in Phasen, in denen Wachstumswerte besser performen als Value-Unternehmen.

Das Portfolio ist recht konzentriert, wie der Namenszusatz „Select“ andeutet. Es sollen nur die besten Anlageideen des Fondsmanagements ihren Weg ins Portfolio finden. Aktuell sind 39 Positionen im Fonds vertreten.

Wer managt den Threadneedle European Select?

Benjamin Moore ist seit April 2019 der hauptverantwortliche Portfoliomanager. Zuvor war er gemeinsam mit Dave Dudding Co-Fondsmanager des Fonds. Dudding managte den Fonds seit 2008 und hat unseres Erachtens maßgeblich zum Erfolg der Strategie beigetragen. Er konzentriert sich nun primär auf den Threadneedle Global Focus Fund, bleibt aber stellvertretender Portfoliomanager des Europa Fonds.

Moore kam 2015 als Aktienanalyst zum europäischen Aktienteam von Threadneedle, wo er für das Research von Small-Cap-Unternehmen verantwortlich war. In dieser Rolle war er auch stellvertretender Portfoliomanager der Threadneedle European Smaller Companies Strategie.

Das europäische Aktienteam besteht aus insgesamt 28 Personen, die über viele Jahre hinweg konsequent ihre Anlagestrategie umsetzen. Wir glauben, dass Benjamin Moore trotz seiner relativ jungen Historie als Lead-Portfoliomanager, im Kontext des Teams und des stabilen Investmentprozesses den Fonds erfolgreich weiterführen kann.

In was investiert der Threadneedle European Select Fund?

Ein wesentliches Element im Investmentprozess ist es, die Stärke und die Nachhaltigkeit der Wettbewerbsposition einzelner Unternehmen zu beurteilen. Damit sind zum Beispiel Patente oder Markenrechte gemeint, die es Wettbewerbern erschweren, auf einem Markt oder in einer Produktsparte Fuß zu fassen.

Ein Blick auf die Top-Holdings zeigt, in welche Richtung das Portfolio damit tendiert. Unter den zehn größten Werten befinden sich Namen wie Nestlé, LVMH, SAP und L’Oréal. Zusammenfassend könnte man sagen, der Fonds investiert in Wachstumsunternehmen mit hoher Qualität. Wobei der Analyse der Wettbewerber und damit der Nachhaltigkeit des Wachstums eine sehr zentrale Rolle zukommt.

Threadneedle European Select Fund: Die Bewertung

Wir beobachten die europäische und globale Aktienfonds-Palette von Threadneedle seit vielen Jahren. Sowohl im Large-Cap wie auch im Small-Cap Bereich nutzen wir diese Fonds regelmäßig im Rahmen unserer Beratungsmandate. Die jüngsten Wechsel im Portfoliomanagement sollten aus oben besagten Gründen kein Problem darstellen.

Wir halten den Threadneedle European Select Fund für einen empfehlenswerten Fonds in der Kategorie Aktien Europa ohne Großbritannien. Anleger umschiffen damit eine über 25-prozentige UK-Quote in ihren Portfolios (gemessen am MSCI Europe), verzichten aber nicht auf High-Quality Unternehmen aus Gesamteuropa.

Den Threadneedle European Select Fund ohne Ausgabeaufschlag handeln …

Die Verwaltungsgebühr des Fonds liegt bei 1,50 Prozent pro Jahr. Der Ausgabeaufschlag beträgt die bei Aktienfonds gängigen fünf Prozent. Dieser entfällt bei Envestor sowohl für Kunden von Envestor Beratung, wie auch von Envestor Direkt. Eine erfolgsabhängige Vergütung (Performance Fee) wird nicht erhoben.

… und bei Envestor Cashback zurück auf die Vertriebsgebühren

Die Selbstentscheider unter den Envestoren – also die Envestor Direkt Kunden – bekommen einen ordentlichen Teil der laufenden Gebühren zurückerstattet. Der maximale Cashback auf die Vertriebsgebühr beläuft sich beim Threadneedle European Select auf 0,48 Prozentpunkte pro Jahr. Dies gilt für Kunden, die den Fonds bei der FIL Fondsbank (FFB) verwahren und bei Envestor betreuen lassen.

Die untere Grafik verdeutlicht, wie viel diese 0,48 Prozent an jährlich gesparten Kosten ausmachen. Wer 25.000 Euro in den Morgan Stanley Fonds investiert, spart bei Envestor nach zehn Jahren – bei einer angenommenen Rendite von sechs Prozent pro Jahr – über 3.700 Euro!

Threadneedle European Select Cashback

Spareffekt beim Threadneedle European Select, gesparter Ausgabeaufschlag plus Cashback

(Für die Konditionen, die bei der Ebase und der Fondsdepot Bank winken, hier anmelden oder registrieren und den Envestor Spareffekt berechnen!)

Inhalte teilen