Wie schlagen sich die Top Fonds auf envestor.de? Die turbulenten Wochen im April und Mai haben gezeigt, dass Risiken zum Geschäft gehören. Unsere Top und Flop Impact Fonds zeigen, wie wichtig es für Anleger ist, einen langen Atem zu haben.

Was haben Anleger auf envestor.de zuletzt gekauft? Unsere Daten zeigen ein recht buntes Bild. Unverändert zur Vorwoche hält sich der iShares EUR Ultrashort Bond ETF. Dieser konservative Renten ETF war der Fonds mit den höchsten Nettozuflüssen in den vergangenen 30 Tagen. Das spricht dafür, dass viele Anleger nach wie vor mit Turbulenzen rechnen. Mit einer Performance entlang der Nulllinie in den vergangenen Monaten lieferte der Renten Kurzläufer ETF das, was Anleger von ihm erwarten: Sicherheit.

Angesichts der rauen See in den vergangenen Monaten ist es verständlich, dass risikoscheue Anleger warten, bis sich die Märkte beruhigt haben. (Obwohl das Zuwarten oft suboptimale Ergebnisse bringt.) Dass mit dem L&G Cyber Security ETF gewissermaßen ein Antipode des Renten ETFs ebenfalls zu den Top Sellern des letzten Monats gehört, muss nicht auf Hasardeurtum deuten. Im Gegenteil: Wer einen langen Atem hat, kann kurzfristige Volatilitäten aushalten. In den vergangenen 30 Tagen gab der Themen ETF rund 3,5 Prozent ab. In den vergangenen zwölf Monaten legte er indes um beachtliche 25 Prozent zu. Langfristig können Themenfonds bzw. Themen ETFs also durchaus reüssieren.

Wie aus der unteren Tabelle hervorgeht, zählten mit dem iShares Global Infrastructure und dem The Digital Leaders Fund zwei weitere Themenstrategien zu den am meisten gekauften Fonds auf envestor.de. Mit dem Xtrackers FTSE Developed Europe Real Estate zählt auch ein Evergreen zu den Top Fonds: Viele Anleger nutzen börsennotierte Immobiliengesellschaften als Möglichkeit, sich Zugang zu Hochdividenden-Aktien zu verschaffen.

Tabelle: Die Top-Seller auf envestor.de in den vergangenen 30 Tagen

Tabelle der Top Seller Fonds auf envestor.de

Performance in Prozent, ein Jahr per 17.5.2021, Quelle: Envestor

Ein Blick auf die Flop Seller der Envestor Community zeigt, dass heute viele Anleger nicht die langfristigen Chancen von Themen Fonds hervorheben. Der Fonds mit den höchsten Abflüssen war der BIT Global Internet Leaders, ein Fonds, der 2020 ein Plus von 170 Prozent erzielte. In den vergangenen drei Monaten brach er dagegen um gut 30 Prozent ein. Im vergangenen Monat lag das Minus bei gut 12,5 Prozent. Wollen wir hoffen, dass Anleger längerfristig engagiert waren und eher Gewinne mitgenommen als Verluste begrenzt haben! Im laufenden Jahr weist der Fonds ungeachtet der hohen Verluste seit Februar immerhin noch ein Plus von gut zwölf Prozent auf.

Zu den weiteren Fonds mit hohen Abflüssen zählen Aktienfonds mit Wachstumsstrategien – einschließlich Nachhaltigkeitsfonds. Der Amundi Ethik konnte in den vergangenen Monaten die Verluste gut begrenzen konnte. Dagegen mussten der green benefit Global Impact Fund und der Baillie Gifford Worldwide Discovery Fund seit Februar hohe Verluste von 35 Prozent bzw. 26 Prozent hinnehmen. Auch im vergangenen Monat standen zweistellige Verluste unter dem Strich.

Tabelle: Die Flop-Seller auf envestor.de in den vergangenen 30 Tage

Die Fonds auf envestor.de mit den höchsten Abflüssen in den vergangenen 30 Tagen

Performance in Prozent, ein Jahr per 17.5.2021, Quelle: Envestor

Die Frage, welche Fonds vielen Envestoren guttaten, führt uns zur unteren Tabelle: Der BGF World Gold Fund, der zwar in den vergangenen zwölf Monaten im Minus liegt, konnte den Verlusten von Growth Aktien entgegenwirken, wie das Plus von knapp 4,5 Prozent im vergangenen Monat zeigt. Das gelang dem iShares MSCI China A mit einem Plus von 3,4 Prozent noch besser. Allerdings litt der China ETF seit Februar unter einem regelrechten Ausverkauf. Der Threadneedle European Select konnte im vergangenen Monat immerhin die Verluste begrenzen, was bei Growth Fonds nicht selbstverständlich ist.

Tabelle: Die Top Impact Fonds auf envestor.de im vergangenen Monat

Performance in Prozent und per 17.5.2021, Quelle: Envestor

Performance in Prozent und per 17.5.2021, Quelle: EnvestorKommen wir abschließend zu den Fonds, welche die Portfolios von Anlegern auf envestor.de am stärksten ausbremsten. Die bereits erwähnten L&G Cyber Security und der BIT Global Internet Leaders mussten in den vergangenen 30 Tagen Federn lassen und belasteten die Performance vieler Anleger.

Auch der EM Digital Leaders, das Schwesterprodukt des The Digital Leaders Fund, der in Schwellenländer investiert, musste zum Start – er wurde Anfang April aufgelegt – Verluste hinnehmen. In den vergangenen 30 Tagen büßte er gut acht Prozent ein. Für den iShares MSCI EM ETF ging es im vergangenen Monat auch nach unten – der marktbreit anlegende ETF, der allerdings einen klaren Schwerpunkt auf China hat, verlor seit Mitte April gut 2,6 Prozent.

Tabelle: Die Flop Impact Fonds auf envestor.de im vergangenen Monat

Die Fonds mit dem schlechtesten Performance Beitrag für Anleger auf envestor.de

Performance in Prozent und per 17.5.2021, Quelle: Envestor

 

Grafik Jetzt Depot eröffnen

 

Inhalte teilen