In einem Fachbeitrag für das Anlegermagazin „Das Investment“ hat Andreas Beys, Finanzvorstand und Steuerexperte der Sauren Fonds-Service AG, die Besteuerung von Investmentfonds genauer unter die Lupe genommen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf den so genannten Fonds-Altbeständen. Gemeint sind damit jene Fondsanteilen, die Anleger vor dem Jahr 2009 erworben haben. Deutschlands größter unabhängiger Dachfondsmanager geht davon aus, dass diese Anteile in Folge der Corona-bedingten Staatsverschuldung steuerlich noch attraktiver werden.

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen möchten, dann finden Sie ihn unter diesem Link.

 

Inhalte teilen