Populärer Multi-Asset-Fonds verliert in den letzten 3 Jahren über 20 Prozent

Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ist offenbar ein Opfer der Corona-Krise geworden. In jüngster Zeit kam der immer noch über eine Milliarde Euro schwere Multi-Asset-Fonds so stark unter die Räder, dass er aus Sicht der letzten zwölf Monaten 18,9 Prozent an Wert einbüßte. Insgesamt verlor er damit in den letzten drei Jahren rund 22 Prozent. Für viele Anleger dürfte dieses Ergebnis ein Schock sein. Denn in der Vergangenheit wurde der Fonds über seine hohe Ausschüttungsquote vermarktet und werblich in die Nähe einer vergleichsweise konservativen Anlage für Stiftungen gerückt.

Flossbach weiterhin im Plus, Kaldemorgen leicht im Minus

Laut Morningstar bleibt die Performance des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen auf drei Jahre kumuliert 10 Prozent hinter den durchschnittlichen Resultaten vergleichbarer Multi-Asset-Strategien zurück. Andere populäre Fonds lieferten im gleichen Zeitraum weit bessere Ergebnisse. So liegt der DWS Concept Kaldemorgen aktuell mit 4,6 Prozent im Minus, Bert Flossbachs Multiple Opportunities sogar noch mit 7,1% im Plus. Selbst der ebenfalls krisengeschüttelte JP Morgan Global Income konnte mit -13,4 Prozent noch deutlich besser abschneiden als der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen.

Multi-Asset-Fonds günstig kaufen

Bei Envestor können Anleger den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen mit 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag erwerben. Dabei erhalten Kunden, die das „Envestor Direkt“-Paket gewählt haben, zusätzlich einen Teil der Verwaltungsvergütung zurückerstattet und sparen so zusätzlich bis zu 0,6 Prozent pro Jahr. Auch der FvS Multiple Opportunities und der DWS Concept Kaldemorgen sowie über 10.000 weitere Fonds sind bei Envestor ohne Ausgabeaufschlag und mit teilweiser Rückvergütung der Managementgebühr erhältlich.

Envestor: Einfach intelligent investieren

Envestor ist eine digitale Plattform für Fonds. Das Unternehmen bietet seinen Kunden den Zugang zu modernster Technologie für die Analyse von Fonds, Risiko und Performance. Darüber hinaus profitieren Anleger von besonders günstigen Konditionen beim Kauf von Fonds. So zahlt zum Beispiel kein Kunde von Envestor Ausgabeaufschläge oder Servicegebühren. Zusätzlich erhalten Envestor-Direkt-Kunden, die keine Beratung benötigen und alle Anlageentscheidungen selbst treffen, einmal im Quartal einen Großteil der sonst fälligen Managementgebühr auf ihr Girokonto zurückerstattet. Investieren Sie bei Envestor ohne Ausgabeaufschlag! Profieren Sie vom Envestor Spareffekt!

Inhalte teilen